Spendenfranken: Mitarbeitende sammeln für Stiftung

Die Mitarbeitenden der Kliniken Valens zeigen viel Herz: Monatlich geht ein Franken aus dem Lohn der teilnehmenden Mitarbeitenden auf das Konto des „Spendenfrankens“. Der aus einem Jahr resultierende Betrag wird an eine soziale Einrichtung gespendet. Kürzlich konnte der Stiftung ARGO ein Spendencheck überreicht werden.

Die Freude von Franco Hübner, Geschäftsleiter der Stiftung ARGO, war gross: Er durfte einen Check im Betrag von CHF 5`000.- von den Kliniken Valens entgegennehmen.

Die Stiftung ARGO betreibt Werkstätten und Wohnheime für erwachsene Menschen mit Behinderung in Graubünden. Es bestehen Betriebe in Chur, Davos, Ilanz sowie Surava/Tiefencastel. Die Geschäftsleitung mit den zentralen Diensten hat ihren Sitz in Chur.

Die ARGO beschäftigen in ihren Betrieben mehr als 550 Personen. Etwa 240 Personen gehören zum Betreuungs- bzw. Administrationspersonal. Ca. 190 behinderte Personen nutzen zusätzlich zum Beschäftigungsangebot die Dienstleistungen im Wohnbereich. In den Werkstätten werden in erster Linie Aufträge für die Industrie und das Gewerbe ausgeführt. Weiter werden auch viele Artikel für den täglichen Gebrauch wie Geschenk-, Dekorations- und Haushaltsartikel sowie Spielsachen entwickelt und produziert.

Gruppenbild: Dr. Peter Oesch, Direktor Therapien Kliniken Valens, Franco Hübner, Geschäftsleiter ARGO, und Dr. Till Hornung, CEO Kliniken Valens, bei der Checkübergabe.