Pflegeverständnis
Für Patienten > Pflegedienst > Pflegeverständnis

Pflegeverständnis

 
 
Das vorliegende Pflegeverständnis wurde im Rahmen eines Pflegekaderworkshops und mit Unterstützung einer externen Moderatorin erarbeitet. Es richtet sich in erster Linie an alle Mitarbeitenden des Pflegedienstes und soll als verbindliche Orientierungshilfe dienen.
 
______________________________________________________________________________________
 
Menschenbild - Wertvorstellungen
 

Wir akzeptieren alle Menschen in ihrer Einzigartigkeit und begegnen ihnen mit Wertschätzung und Toleranz. Dies gilt im Umgang mit Patientinnen und Patienten* und deren Bezugspersonen genauso wie gegenüber Gästen, Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitenden der Kliniken Valens.

Wir respektieren die Autonomie unserer Patientinnen und Patienten und sehen diese als wichtig und schützenswert an. Wir sind uns bewusst, dass es zum Schutz der Patientinnen und Patienten notwendig sein kann, dass deren Autonomie vorübergehend eingeschränkt werden muss.

Professionelles Auftreten ist für uns selbstverständlich. Wir verhalten uns jederzeit vorbildlich.

Pflege - Alltag

Die Pflege der Patientinnen und Patienten ist unsere Kernaufgabe. Wir integrieren deren Bedürfnisse und Ressourcen in den Pflegealltag und legen grossen Wert auf einen achtsamen, hilfsbereiten und freundlichen Umgang.

Wir überprüfen unsere Arbeitsabläufe laufend und lassen ökologische sowie wirtschaftliche Aspekte einfliessen.

Wir kennen unsere Aufgaben und unsere Kompetenzen und arbeiten selbstständig und lösungsorientiert. Wir übernehmen für unser Handeln Verantwortung.

Wir arbeiten konstruktiv mit anderen Fachbereichen zusammen und sind uns der Wichtigkeit einer Multiprofessionellen Teamarbeit bewusst. In der Organisation und Koordination des Rehabilitationsprozesses übernehmen wir eine aktive Rolle, auch bei der Wahrnehmung der individuellen Anliegen unserer Patientinnen und Patienten.

Wir kommunizieren verständlich und transparent mit unseren Patientinnen und Patienten und deren Bezugspersonen. Eine offene Gesprächs- und Informationskultur untereinander, wie auch mit anderen Professionen, ist uns wichtig.

Qualität - Wissen

Wir planen die individuelle Pflege gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten. Im Rahmen des Pflegeprozesses erfassen wir systematisch deren Ressourcen, legen gemeinsam Pflegeziele fest und orientieren uns an übergeordneten, interdisziplinären Zielen.

Wir streben eine hohe Pflegequalität an und arbeiten mit etablierten Konzepten der Rehabilitationspflege sowie mit anerkannten und einheitlichen Standards.

Aus-, Fort- und Weiterbildung haben für uns einen hohen Stellenwert. Wir pflegen eine offene Lernkultur und sehen Lernen als notwendigen, eigenaktiven Prozess. Zur Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Fach- und Sozialkompetenzen bilden wir uns regelmässig weiter.

Wir fördern die Pflegeentwicklung, orientieren uns an aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnissen und integrieren neues Wissen in unseren Alltag.

Die Überprüfung der Qualität unserer Arbeit ist uns wichtig. Wir arbeiten engagiert an Massnahmen zur laufenden Qualitätsverbesserungen mit.

Gemeinsam mit Forschungsinstitutionen führen wir, im Rahmen unserer Möglichkeiten, innovative und praxisrelevante Projekte durch.